Pressestimmen

Sichere Intonation und Homogenität, transparentes Klangbild und immer wieder eine ruhige Ausstrahlung, besonders in den kontemplativen Phasen, lösten beim Publikum Momente tiefster Bewegung aus. NWZ 11.4.2017

Mit der Motette Praeter rerum seriem zeigte das Ensemble gleich zu Beginn, welch großes Potential in den Stimmen steckt.
Rhein-Neckar-Zeitung, 10.4.2014

Die Liedvorträge des Ensembles Octav bestachen durch rhythmische Exaktheit, sorgfältig dosierte Dynamik und feinsinnige Phrasierung.
NWZ 7.1.2012

Die acht Sängerinnen und Sänger des Ensemble Octav unter der Leitung der Sopranistin Katharina Weißenborn bescherten einen großen Hörgenuss, indem die hell timbrierten Stimmen bestens harmonierten und romantischen Wohlklang boten, Intonationssicherheit bewiesen und die gesungenen Inhalte nachvollziehbar gestalteten.
NWZ 6.7.2011

„Octav“ entführte mit präziser Rhythmik, ausgefeilter Artikulation sowie Mimik in die Welt dieser dissonanten Arrangements mit ihrer spannungsgeladenen Harmonik.
Geislinger Zeitung, 16. 4. 2008

Heitere Vokalartistik … Eine reine Artikulation fokussierte auf die feinsinnige Ironie der Texte.
NWZ 16. 4. 2008

Die verschieden besetzten Stücke der Motette „Jesu meine Freude“ boten den Mitgliedern des Ensembles die Gelegenheit zu zeigen, dass sie auch solistisch sicher und souverän auftreten können, was eine gut durchdachte Interpretation ermöglichte.
NWZ 2. 12. 2004

Ich bin begeistert von den Stimmen. Das Ensemble sang im vollbesetzten Saal und nahm das Publikum in kurzer Zeit
vollkommen gefangen.
Lübecker Zeitung 26. 8. 2004